AWV Mittlerer Rheingau: Thermische Entsorgung von Klärschlamm aus 7 Kläranlagen Published by Tenders Electronic Daily

AWV Mittlerer Rheingau: Thermische Entsorgung von Klärschlamm aus 7 Kläranlagen

Application deadline

10.10.2022, 10:00 hour

Procedure

Open procedure

Order type

Provision of services.

Main CPV code
  • Sludge disposal services
    90513900-5
Language

German

Contracting authority / owner

Abwasserverband Mittlerer Rheingau
Am Rüdesheimer Hafen
65385 Rüdesheim
Germany
E-Mail: info@av-mittlerer-rheingau.de
Website: www.av-mittlerer-rheingau.de

assignment

Thermische Entsorgung der auf den Kläranlagen Geisenheim, Kriftel, Niedernhausen, Oberes Weiltal, Taunusstein, Hochheim und Grünau anfallenden Klärschlämme für den Zeitraum 2023 bis 2028 bzw. 2024 bis 2028

Lots 1

Job / name

Kläranlage Geisenheim

Description of procurement /scope of services

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Geisenheim des Abwasserverbandes Mittlerer Rheingau, Klärschlamm/a in Mg 2.700

Others CPV Codes
  • Sludge disposal services
    90513900-5
Project adress

Region (NUTS code): DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Geisenheim

Lots 2

Job / name

Kläranlagen Niedernhausen und Kriftel

Description of procurement /scope of services

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlagen Niedernhausen und Kriftel des Abwasserverbandes Main-Taunus; Klärschlamm/a in Mg 3.800

Others CPV Codes
  • Sludge disposal services
    90513900-5
Project adress

Region (NUTS code): DE71A Main-Taunus-Kreis
Niedernhausen und Kriftel

Lots 3

Job / name

Kläranlage Oberes Weiltal

Description of procurement /scope of services

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Oberes Weiltal des Abwasserverbandes Oberes Weiltal Klärschlamm/a in Mg 1.350

Others CPV Codes
  • Sludge disposal services
    90513900-5
Project adress

Region (NUTS code): DE718 Hochtaunuskreis
Grävenwiesbach

Lots 4

Job / name

Kläranlage Taunusstein

Description of procurement /scope of services

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Taunusstein des Abwasserverbandes Obere Aar Klärschlamm/a in Mg 2.400

Others CPV Codes
  • Sludge disposal services
    90513900-5
Project adress

Region (NUTS code): DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Taunusstein

Lots 5

Job / name

Kläranlage Hochheim

Description of procurement /scope of services

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Hochheim des Eigenbetriebes Stadtwerke Hochheim am Main; Klärschlamm/a in Mg 1.200

Others CPV Codes
  • Sludge disposal services
    90513900-5
Project adress

Region (NUTS code): DE71A Main-Taunus-Kreis

Lots 6

Job / name

Kläranlage Grünau

Description of procurement /scope of services

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Grünau des Abwasserverbandes Oberer Rheingau Klärschlamm/a in Mg 2.500

Others CPV Codes
  • Sludge disposal services
    90513900-5
Project adress

Region (NUTS code): DE71D Rheingau-Taunus-Kreis

Deutschland-Rüdesheim: Schlammentsorgung

2022/S 177-501508

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Abwasserverband Mittlerer Rheingau
Postanschrift: Am Rüdesheimer Hafen
Ort: Rüdesheim
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65385
Land: Deutschland
E-Mail: info@av-mittlerer-rheingau.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.av-mittlerer-rheingau.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Abwasserverbandes Main-Taunus
Ort: Hofheim (Taunus)
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65719
Land: Deutschland
E-Mail: molitor.michael@av-mt.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://av-mt.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Abwasserverbandes Oberes Weiltal
Ort: Schmitten
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Postleitzahl: 61389
Land: Deutschland
E-Mail: messner@awv-oberesweiltal.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.schmitten.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Abwasserverbandes Obere Aar
Ort: Taunusstein
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65232
Land: Deutschland
E-Mail: karl.totsche@taunusstein.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.a­voa.­de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Eigenbetriebes Stadtwerke Hochheim am Main
Ort: Hochheim am Main
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65239
Land: Deutschland
E-Mail: stadtwerke@hochheim.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.hochheim.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Abwasserverbandes Oberer Rheingau
Ort: Eltville
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Postleitzahl: 65344
Land: Deutschland
E-Mail: info@abwasserverband-oberer-rheingau.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.abwasserverband-oberer-rheingau.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-18317ed7e34-48fc528865f0e948
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Heussen Rechtsanwalts GmbH
Postanschrift: Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
Ort: Frankfurt
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60327
Land: Deutschland
E-Mail: wolfgang.trautner@heussen-law.de
Telefon: +49 6915242110
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.heussen-law.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

AWV Mittlerer Rheingau: Thermische Entsorgung von Klärschlamm aus 7 Kläranlagen

Referenznummer der Bekanntmachung: HEUSSEN-2022-0026
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90513900 Schlammentsorgung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Thermische Entsorgung der auf den Kläranlagen Geisenheim, Kriftel, Niedernhausen, Oberes Weiltal, Taunusstein, Hochheim und Grünau anfallenden Klärschlämme für den Zeitraum 2023 bis 2028 bzw. 2024 bis 2028

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 8 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlage Geisenheim

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Geisenheim

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Geisenheim des Abwasserverbandes Mittlerer Rheingau, Klärschlamm/a in Mg 2.700

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlagen Niedernhausen und Kriftel

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Niedernhausen und Kriftel

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlagen Niedernhausen und Kriftel des Abwasserverbandes Main-Taunus; Klärschlamm/a in Mg 3.800

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlage Oberes Weiltal

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Hauptort der Ausführung:

Grävenwiesbach

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Oberes Weiltal des Abwasserverbandes Oberes Weiltal Klärschlamm/a in Mg 1.350

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlage Taunusstein

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Taunusstein

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Taunusstein des Abwasserverbandes Obere Aar Klärschlamm/a in Mg 2.400

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2024
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlage Hochheim

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71A Main-Taunus-Kreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Hochheim des Eigenbetriebes Stadtwerke Hochheim am Main; Klärschlamm/a in Mg 1.200

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kläranlage Grünau

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900 Schlammentsorgung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71D Rheingau-Taunus-Kreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Thermische Entsorgung von Klärschlamm der Kläranlage Grünau des Abwasserverbandes Oberer Rheingau Klärschlamm/a in Mg 2.500

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Eine KFZ-Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 100 Mio. €, einschließlich einer Umweltschadenversicherung (USV) nach Umweltschadensgesetz mit einer Deckungssumme von mindestens 1 Mio. €

- Eine Betriebshaftpflichtversicherung für die vom Vertrag umfassten Tätigkeiten, einschließlich einer darauf bezogenen Umwelthaftpflichtversicherung, mit einer Deckungssumme von mindestens 1 Mio. Euro (Alternativ: Bestätigung, dass der AN dem AG den Nachweis über die geforderten Haftpflichtversicherungen innerhalb von 14 Tagen nach Beauftragung und vor Leistungsbeginn unaufgefordert vorlegt)

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe von mindestens 3 Referenzen für vergleichbare Leistungen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Dabei muss belegt werden, dass der Bieter entweder für einen Auftraggeber oder zeitgleich für mehrere Auftraggeber mindestens diejenige Gesamtmenge entsorgt hat, für die er in der Addition der Lose ein Angebot abgegeben hat (Siehe Beispiel in der Unterlage Liste erforderlicher Nachweise).

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

- Je Los: Bezifferung der zur Entsorgung vorgesehenen Mengenanteile und deren Verbleib. Hier sind die im Vergabezeitraum vorgesehenen thermischen Entsorgungsanlagen mit den entsprechenden Entsorgungsmengen aufzuführen.

- Je Los: Beschreibung des Vorgehens der Gewährleistung der Entsorgungssicherheit. Diese muss nachvollziehbar und plausibel das Vorgehen des AN schildern, falls z.B. eine angebotene thermische Entsorgungsanlage längere Zeit außer Betrieb genommen werden muss. (Die Benennung einer einzelnen Anlage ohne Zwischenlagerung oder Redundanz ist nicht ausreichend).

- Je Los: Beschreibung des Verfahrensschemas (Übernahme und Transport, ggfs. Zwischenlagerung, ggfs. Aufbereitung)

- Je Los: Benennung der Waage

- Je Los: Benennung der zu untersuchenden Parameter, der einzuhaltenden Grenzwerte und der Analysenhäufigkeit.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/10/2022
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1.3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2022