Beschaffung Speisetransportwagen inkl. Zubehör für das LVR-Klinikum Düsseldorf Published by Tenders Electronic Daily

Beschaffung Speisetransportwagen inkl. Zubehör für das LVR-Klinikum Düsseldorf

Application deadline

10.10.2022, 12:00 hour

Procedure

Open procedure

Order type

Delivery order

Main CPV code
  • Industrial kitchen equipment
    39314000-6
Language

German

Contracting authority / owner

LVR-Fachbereich Zentraler Einkauf und Dienstleistungen
Hermann-Pünder-Straße 1
50679 Köln
Germany
E-Mail: akif.tatoglu@lvr.de
Website: http://www.lvr.de

assignment

Beschaffung und Lieferung von passiven Speisetransportwagen inkl. Zubehörfür das LVR-Klinikum Düsseldorf

Description of procurement /scope of services

Beschaffung und Lieferung von passiven Speisetransportwagen inkl. Zubehör für das LVR-Klinikum Düsseldorf

Others CPV Codes
  • Industrial kitchen equipment
    39314000-6
Project adress

Region (NUTS code): DEA NORDRHEIN-WESTFALEN
LVR-Klinikum Düsseldorf -Kliniken der Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfBergische Landstraße 240629 Düsseldorf

Deutschland-Köln: Industrielle Kücheneinrichtungen

2022/S 177-500420

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: LVR-Fachbereich Zentraler Einkauf und Dienstleistungen
Postanschrift: Hermann-Pünder-Straße 1
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Postleitzahl: 50679
Land: Deutschland
E-Mail: akif.tatoglu@lvr.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lvr.de
Adresse des Beschafferprofils: https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.lvr.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-18220bc6f8a-15aab7a8e8960c8c
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: LVR-Fachbereich Zentraler Einkauf und Dienstleistungen
Postanschrift: Hermann-Pünder-Straße 1
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Postleitzahl: 50679
Land: Deutschland
E-Mail: akif.tatoglu@lvr.de
Telefon: +49 221809-2691
Fax: +49 2218284-3297
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lvr.de
Adresse des Beschafferprofils: https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.lvr.de/NetServer/index.jsp
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung Speisetransportwagen inkl. Zubehör für das LVR-Klinikum Düsseldorf

Referenznummer der Bekanntmachung: Z011-2022-0115
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
39314000 Industrielle Kücheneinrichtungen
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung und Lieferung von passiven Speisetransportwagen inkl. Zubehör

für das LVR-Klinikum Düsseldorf

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
39314000 Industrielle Kücheneinrichtungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA Nordrhein-Westfalen
Hauptort der Ausführung:

LVR-Klinikum Düsseldorf -

Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Bergische Landstraße 2

40629 Düsseldorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschaffung und Lieferung von passiven Speisetransportwagen inkl. Zubehör für das LVR-Klinikum Düsseldorf

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualitat: Verarbeitung der Produkte / Gewichtung: 30,00
Qualitätskriterium - Name: Qualität: Handhabung der Produkte / Gewichtung: 30,00
Preis - Gewichtung: 40,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/11/2022
Ende: 14/04/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

I) Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit_EU.

II) Anlage 2 — Bietereignung (den Vergabeunterlagen beigefügt) mit Angaben zu:

1) Firmenprofil;

2) Gesamtumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren 2019, 2020, 2021 (Angabe p. a.);

3) Gesamtumsatz im Geschäftsbereich der zu vergebenen Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren 2019, 2020, 2021 (Angabe p. a.).

4) Betriebshaftpflichtversicherung mit nachfolgenden Mindestdeckungssummen:

— Personenschäden (je Schadensfall) 3 000 000 EUR,

— Sachschäden (je Schadensfall) 2 000 000 EUR,

— Umweltschäden (je Schadensfall) 500 000 EUR,

— Vermögensschäden (je Schadensfall) 500 000 EUR.

Der Bieter hat in der Anlage 2 - Bietereignung zu erklären, dass er nach Zuschlagserteilung einen Nachweis über das Bestehen der Betriebshaftpflichtversicherung mit nebenstehenden Versicherungssummen vorlegt. Sollte eine Betriebshaftpflichtversicherung mit den o. a. Versicherungssummen nicht bestehen, hat der Bieter in der Anlage 2 - Bietereignung zu erklären, dass eine entsprechende Versicherung für die Dauer der Vertragslaufzeit unverzüglich nach Zuschlagserteilung abgeschlossen wird.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

I)Eigenerklärung EU Anlage 2 — Bietereignung (den Vergabeunterlagen beigefügt) mit Angaben zu:

1) Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der zu vergebenen Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren 2019, 2020, 2021;

2) Angabe, ob Teile des Auftrags als Unteraufträge vergeben werden;

3) Angabe von mindestens 3 Referenzen (nicht älter als 3 Jahre), die hinsichtlich Art und Umfang der Leistungen sowie Art des Auftraggebers vergleichbar sind.

II) Auf Anforderung des Auftraggebers ist für jeden angebotenen Artikel ein Produktdatenblatt und - soweitvorhanden - ein Sicherheitsdatenblatt in elektronischer Form zu übersenden. Aus diesen muss ersichtlich sein,ob die im Leistungsverzeichnis gestellten Produkteigenschaften erfüllt werden. Die Übersendung hat innerhalb von 6 Werktagen nach Aufforderung durch den Auftraggeber zu erfolgen.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/10/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/10/2022
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland, c/o Bezirksregierung Köln
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: vkrheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 221147-3055
Fax: +49 221147-2889
Internet-Adresse: http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 160 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2022