Universal-Werkzeugschleifmaschine Published by Tenders Electronic Daily

Universal-Werkzeugschleifmaschine

There are changes or additional information to this announcement. Universal-Werkzeugschleifmaschine (30.07.2020 20:06)

Application deadline

02.09.2020, 23:59 hour

Procedure

Open procedure

Order type

Delivery order

Main CPV code
  • Machine tools operated by laser and machining centres
    42610000-5
Language

German

Contracting authority / owner

Universität Bremen – Zentraler Einkauf
Bibliothekstrasse 1/VWG 1110
28359 Bremen
Germany
E-Mail: einkauf@uni-bremen.de
Website: www.uni-bremen.de

assignment

Beschaffung einer Universal-Werkzeugschleifmaschine.

Description of procurement /scope of services

Das Fachgebiet Fertigungsverfahren des Fachbereichs Produktionstechnik an der Universität Bremen plant die Beschaffung einer Werkzeugmaschine, um geplante Forschungsaktivitäten in den Bereichen des Werkzeugschleifens sowie der 5-Achs-Bearbeitung von komplexen Bauteilen mit kompatiblen Abmessungen, wie zum Beispiel Knieimplantaten als repräsentative medizintechnische Produkte, durchführen zu können.Um die oben beschriebenen Forschungsarbeiten durchführen zu können, muss die zu beschaffende Universal-Werkzeugschleifmaschine eine hohe Flexibilität in der Bearbeitungskinematik, dem einzusetzenden Werkzeugspektrum und der Steuerung aufweisen. Die zu bearbeitende Werkstoffe reichen von Stahl über Keramik bis hin zu Glas. Das Fachgebiet Fertigungsverfahren des Fachbereichs Produktionstechnik an der Universität Bremen plant die Beschaffung einer Werkzeugmaschine, um geplante Forschungsaktivitäten in den Bereichen des Werkzeugschleifens sowie der 5-Achs-Bearbeitung von komplexen Bauteilen mit kompatiblen Abmessungen,... Show more

Project adress

Region (NUTS code): DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Bremen

Deutschland-Bremen: Lasergesteuerte Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren

2020/S 142-349053

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Bremen – Zentraler Einkauf
Postanschrift: Bibliothekstrasse 1/VWG 1110
Ort: Bremen
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 28359
Land: Deutschland
E-Mail: einkauf@uni-bremen.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.uni-bremen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-172fee50b05-50a8cebb814aaf24
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.vergabe.bremen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Universal-Werkzeugschleifmaschine

Referenznummer der Bekanntmachung: UNI-31-2020-0005
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42610000 Lasergesteuerte Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung einer Universal-Werkzeugschleifmaschine.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bremen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Fachgebiet Fertigungsverfahren des Fachbereichs Produktionstechnik an der Universität Bremen plant die Beschaffung einer Werkzeugmaschine, um geplante Forschungsaktivitäten in den Bereichen des Werkzeugschleifens sowie der 5-Achs-Bearbeitung von komplexen Bauteilen mit kompatiblen Abmessungen, wie zum Beispiel Knieimplantaten als repräsentative medizintechnische Produkte, durchführen zu können.

Um die oben beschriebenen Forschungsarbeiten durchführen zu können, muss die zu beschaffende Universal-Werkzeugschleifmaschine eine hohe Flexibilität in der Bearbeitungskinematik, dem einzusetzenden Werkzeugspektrum und der Steuerung aufweisen. Die zu bearbeitende Werkstoffe reichen von Stahl über Keramik bis hin zu Glas.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/10/2020
Ende: 30/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Vergabeunterlagen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/09/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/10/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/09/2020
Ortszeit: 09:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Werden im Vergabeverfahren Bescheinigungen von Auftraggebern oder amtlichen Stellen gefordert, sind sie – soweit sie nicht auf Deutsch verfasst wurden – inklusive einer beglaubigten, deutschsprachigen Übersetzung einzureichen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbauzuständig
Postanschrift: Contrescarpe 72
Ort: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Telefon: +49 421361-2487
Fax: +49 421496-32311
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/07/2020