Sanierung Zentralgebäude - Projektsteuerung Published by Tenders Electronic Daily

Sanierung Zentralgebäude - Projektsteuerung

Application deadline

31.05.2022, 14:00 hour

Procedure

Negotiated procedure (competitive procedure with negotiation)

Order type

Provision of services.

Main CPV code
  • Construction project management services
    71541000-2
Language

German

Contracting authority / owner

Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Heidelberger Str. 1a
69168 Wiesloch
Germany
E-Mail: Uwe.Wolff@pzn-wiesloch.de
Website: https://www.pzn-wiesloch.de

assignment

Vergabe von Projektsteuerungsleistungen (Leistungsbild gemäß AHO Heft Nr. 9 März 2020, Projektstufen 1 - 5, Handlungsbereiche A - E) für die Sanierung des Zentralgebäudes auf dem Gelände des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch.Die Beauftragung erfolgt in Abhängigkeit von der Projektgenehmigung durch das Sozialministerium und den entsprechenden Gremien des Auftraggebers. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die Leistungen bis zum Projektabschluss zu übernehmen, wenn das Vorhaben zur Realisierung kommt. Der Auftraggeber beabsichtigt, die Leistungen stufenweise zu beauftragen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsstufen besteht nicht.
Vergabe von Projektsteuerungsleistungen (Leistungsbild gemäß AHO Heft Nr. 9 März 2020, Projektstufen 1 - 5, Handlungsbereiche A - E) für die Sanierung des Zentralgebäudes auf dem Gelände des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch.Die Beauftragung erfolgt in Abhängigkeit von der Projektgenehmigung...
Show more

Description of procurement /scope of services

Das Psychiatrische Zentrum Nordbaden plant die Sanierung des Zentralgebäudes in Wiesloch. Im Gebäude sind acht psychiatrische Stationen, Labor, Personalcasino, die Ambulanz sowie Verwaltungsbereiche untergebracht. Das Gebäude stammt aus den 1980er-Jahren.Die Sanierung umfasst das neu zu gestaltende Beratungs- und Behandlungszentrum, Brandschutzsanierungen, Umbau der Stationen, insbesondere der Nasszellen, Verlegung von Physiotherapie und Labor, Sanierung von Verwaltungsbereichen.Die Bauaufgaben werden in mehreren Bauabschnitten umgesetzt und umfassen einen Bereich von ca. 6.000 - 7.000 m² BGF.Es wird insgesamt mit Gesamtbaukosten von ca. 8,5 Mio. EUR brutto für die Kostengruppen 200 - 700 gerechnet.Für die Definition und Eingrenzung der Bauaufgabe sowie der groben Schaffung eines Kosten-, Termin- und Ablaufplanes wurde eine Konzeptstudie erstellt. Den in der 1. Phase ausgewählten Bietern können gegen Vorlage einer Verschwiegenheitserklärung relevante Unterlagen der bereits erbrachten Leistungen zugesandt werden. Büros, die mit der Bearbeitung der Konzeptstudie bzw. sonstiger Leistungen im Zusammenhang mit der ausgeschriebenen Leistung betraut waren, können am Vergabeverfahren teilnehmen.
Das Psychiatrische Zentrum Nordbaden plant die Sanierung des Zentralgebäudes in Wiesloch. Im Gebäude sind acht psychiatrische Stationen, Labor, Personalcasino, die Ambulanz sowie Verwaltungsbereiche untergebracht. Das Gebäude stammt aus den 1980er-Jahren.Die Sanierung umfasst das neu zu gestaltende...
Show more

Project adress

Region (NUTS code): DE128 Rhein-Neckar-Kreis
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden Heidelberger Str. 1a 69168 Wiesloch Deutschland

Deutschland-Wiesloch: Projektmanagement im Bauwesen

2022/S 085-230289

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Postanschrift: Heidelberger Str. 1a
Ort: Wiesloch
NUTS-Code: DE128 Rhein-Neckar-Kreis
Postleitzahl: 69168
Land: Deutschland
E-Mail: Uwe.Wolff@pzn-wiesloch.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.pzn-wiesloch.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E39583457
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E39583457
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung Zentralgebäude - Projektsteuerung

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000 Projektmanagement im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergabe von Projektsteuerungsleistungen (Leistungsbild gemäß AHO Heft Nr. 9 März 2020, Projektstufen 1 - 5, Handlungsbereiche A - E) für die Sanierung des Zentralgebäudes auf dem Gelände des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch.

Die Beauftragung erfolgt in Abhängigkeit von der Projektgenehmigung durch das Sozialministerium und den entsprechenden Gremien des Auftraggebers. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die Leistungen bis zum Projektabschluss zu übernehmen, wenn das Vorhaben zur Realisierung kommt. Der Auftraggeber beabsichtigt, die Leistungen stufenweise zu beauftragen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsstufen besteht nicht.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE128 Rhein-Neckar-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Psychiatrisches Zentrum Nordbaden Heidelberger Str. 1a 69168 Wiesloch Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Psychiatrische Zentrum Nordbaden plant die Sanierung des Zentralgebäudes in Wiesloch. Im Gebäude sind acht psychiatrische Stationen, Labor, Personalcasino, die Ambulanz sowie Verwaltungsbereiche untergebracht. Das Gebäude stammt aus den 1980er-Jahren.

Die Sanierung umfasst das neu zu gestaltende Beratungs- und Behandlungszentrum, Brandschutzsanierungen, Umbau der Stationen, insbesondere der Nasszellen, Verlegung von Physiotherapie und Labor, Sanierung von Verwaltungsbereichen.

Die Bauaufgaben werden in mehreren Bauabschnitten umgesetzt und umfassen einen Bereich von ca. 6.000 - 7.000 m² BGF.

Es wird insgesamt mit Gesamtbaukosten von ca. 8,5 Mio. EUR brutto für die Kostengruppen 200 - 700 gerechnet.

Für die Definition und Eingrenzung der Bauaufgabe sowie der groben Schaffung eines Kosten-, Termin- und Ablaufplanes wurde eine Konzeptstudie erstellt. Den in der 1. Phase ausgewählten Bietern können gegen Vorlage einer Verschwiegenheitserklärung relevante Unterlagen der bereits erbrachten Leistungen zugesandt werden. Büros, die mit der Bearbeitung der Konzeptstudie bzw. sonstiger Leistungen im Zusammenhang mit der ausgeschriebenen Leistung betraut waren, können am Vergabeverfahren teilnehmen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 25/07/2022
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

- Umsatz

- Beschäftigte

- Örtliche Präsenz während Planung und Bauausführung

- Referenzobjekt 1

- Referenzobjekt 2

(siehe Teilnahmeantrag).

Die 3 bis 5 Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zu den Verhandlungsgesprächen eingeladen. Bei punktgleichen Bewerbungen entscheidet gemäß § 75 Abs. 6 VgV das Los.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Auftraggeber behält sich vor, das Verhandlungsverfahren gemäß § 17 VgV nach der ersten Verhandlungsrunde abzuschließen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 31/05/2022
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Für die Abgabe des Teilnahmeantrags ist zwingend der von der Vergabestelle vorgegebene Teilnahmeantrag zu verwenden und ausgefüllt abzugeben. Der ausgefüllte Teilnahmeantrag einschließlich der geforderten Anlagen ist fristgerecht auf der Vergabeplattform bereitzustellen. Die jeweiligen Angaben sind mit prüfbaren Unterlagen zu belegen und als Anlagen beizulegen. Ansprechpartner (Bauherrenvertreter) für Auskünfte zu den angegebenen Referenzprojekten sind zu benennen. Zusätzliche Unterlagen über die geforderten hinaus werden nicht gewertet.

Der Auftraggeber führt das VgV-Verfahren mit subreport ELViS - dem Elektronischen Vergabeinformations-System - durch.

Es ist eine kostenfreie Registrierung vor dem Download der Vergabeunterlagen auf der Vergabeplattform subreport ELViS möglich. So nehmen Sie automatisch an der elektronischen Bieterkommunikation teil. Registrieren Sie sich dafür kostenlos bei subreport ELViS unter: https://www.subreport-elvis.de/anmeldung.html. Bitte beachten Sie, dass Sie ausschließlich über die Vergabeplattform Ihre Fragen an den Auftraggeber richten können. Nach Fertigstellung Ihres Angebotes können Sie dieses anschließend medienbruchfrei und wieder kostenlos auf subreport ELViS abgeben. Sollten Sie Hilfe bei der Registrierung benötigen, unterstützt Sie subreport unter der Telefonnummer +49 / 221 / 9 85 78-0 gerne.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721926-4049
Fax: +49 721926-3985
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/04/2022