Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn Published by Tenders Electronic Daily

Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

Application deadline

10.05.2022, 10:00 hour

Procedure

Open procedure

Order type

Provision of services.

Main CPV code
  • Special-purpose road passenger-transport services
    60130000-8
Language

German

Contracting authority / owner

Stadt Heilsbronn
Kammereckerplatz 1
91560 Heilsbronn
Germany
Tel.: +49 98728060
Fax: +49 987280666
E-Mail: judith.schwab@heilsbronn.de
Website: www.heilsbronn.de

assignment

Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Bürglein (Los 1), der Grundschule Heilsbronn (Los 2) und der Heilsbronner Mittelschule (Petersaurach und Dietenhofen) (Los 3) mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und den Schulen in beide Richtungen. Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen den Schulstandorten und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (Los 1, Los 2 und Los 3). Es werden voraussichtlich zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer (Los 1), ein 50-Sitzer und ein 9-Sitzer (Los 2) und zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer (Los 3) benötigt.Bei Los 2 (Grundschule Heilsbronn) können Sonderfahrten anfallen, die parallel zum regulären Fahrplan stattfinden. Dadurch wird ein weiterer 50-Sitzer benötigt, der vorzuhalten ist.
Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Bürglein (Los 1), der Grundschule Heilsbronn (Los 2) und der Heilsbronner Mittelschule (Petersaurach und Dietenhofen) (Los 3) mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und den Schulen in beide Richtungen. Zudem umfassen...
Show more

Lots 1

Job / name

Druchführung der Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

Description of procurement /scope of services

Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Bürglein mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und der Schule in beide Richtungen.Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (z.B. Schwimmfahrten).Es werden voraussichtlich zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer benötigt.Voraussichtlich: 12.300 Besetzt-Kilometer/Jahr (ohne Sonderfahrten)
Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Bürglein mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und der Schule in beide Richtungen.Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen...
Show more

Others CPV Codes
  • Special-purpose road passenger-transport services
    60130000-8
Project adress

Region (NUTS code): DE256 Ansbach, Landkreis
Heilsbronn

Lots 2

Job / name

Durchführung der Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

Description of procurement /scope of services

Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Heilsbronn mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und der Schule in beide Richtungen.Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (z.B. Schwimmfahrten).Es werden voraussichtlich ein 50-Sitzer und ein 9-Sitzer benötigt, sowie ein 50-Sitzer für Sonderfahrten.Voraussichtlich: 12.700 Besetzt-Kilometer/Jahr (ohne Sonderfahrten)
Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Heilsbronn mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und der Schule in beide Richtungen.Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen...
Show more

Others CPV Codes
  • Special-purpose road passenger-transport services
    60130000-8
Project adress

Region (NUTS code): DE256 Ansbach, Landkreis
Stadt Heilsbronn

Lots 3

Job / name

Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

Description of procurement /scope of services

Beförderung von Schüler/innen der Heilsbronner Mittelschule (Petersaurach und Dietenhofen) mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und den Schulen in beide Richtungen.Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (z.B. Fahrten zum Sport).Es werden voraussichtlich zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer benötigt.Voraussichtlich: 22.900 Besetzt-Kilometer/Jahr (ohne Sonderfahrten)
Beförderung von Schüler/innen der Heilsbronner Mittelschule (Petersaurach und Dietenhofen) mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und den Schulen in beide Richtungen.Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf....
Show more

Others CPV Codes
  • Special-purpose road passenger-transport services
    60130000-8
Project adress

Region (NUTS code): DE256 Ansbach, Landkreis
Heilsbronn

Deutschland-Heilsbronn: Personensonderbeförderung (Straße)

2022/S 072-192617

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Heilsbronn
Postanschrift: Kammereckerplatz 1
Ort: Heilsbronn
NUTS-Code: DE256 Ansbach, Landkreis
Postleitzahl: 91560
Land: Deutschland
E-Mail: judith.schwab@heilsbronn.de
Telefon: +49 98728060
Fax: +49 987280666
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.heilsbronn.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=242526
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Bürglein (Los 1), der Grundschule Heilsbronn (Los 2) und der Heilsbronner Mittelschule (Petersaurach und Dietenhofen) (Los 3) mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und den Schulen in beide Richtungen.

Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen den Schulstandorten und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (Los 1, Los 2 und Los 3).

Es werden voraussichtlich zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer (Los 1), ein 50-Sitzer und ein 9-Sitzer (Los 2) und zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer (Los 3) benötigt.

Bei Los 2 (Grundschule Heilsbronn) können Sonderfahrten anfallen, die parallel zum regulären Fahrplan stattfinden. Dadurch wird ein weiterer 50-Sitzer benötigt, der vorzuhalten ist.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Druchführung der Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE256 Ansbach, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Heilsbronn

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Bürglein mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und der Schule in beide Richtungen.

Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (z.B. Schwimmfahrten).

Es werden voraussichtlich zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer benötigt.

Voraussichtlich: 12.300 Besetzt-Kilometer/Jahr (ohne Sonderfahrten)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Alter der Fahrzeuge / Gewichtung: 10%
Preis - Gewichtung: 90%
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/09/2022
Ende: 31/07/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung der Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE256 Ansbach, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Stadt Heilsbronn

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von Schüler/innen der Grundschule Heilsbronn mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und der Schule in beide Richtungen.

Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (z.B. Schwimmfahrten).

Es werden voraussichtlich ein 50-Sitzer und ein 9-Sitzer benötigt, sowie ein 50-Sitzer für Sonderfahrten.

Voraussichtlich: 12.700 Besetzt-Kilometer/Jahr (ohne Sonderfahrten)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Alter der Fahrzeuge / Gewichtung: 10%
Preis - Gewichtung: 90%
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/09/2022
Ende: 31/07/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schülerbeförderung für die Stadt Heilsbronn

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE256 Ansbach, Landkreis
Hauptort der Ausführung:

Heilsbronn

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von Schüler/innen der Heilsbronner Mittelschule (Petersaurach und Dietenhofen) mit Gepäck (z.B. Schulranzen, Musikinstrumente) zwischen deren Wohnorten und den Schulen in beide Richtungen.

Zudem umfassen die Beförderungsleistungen auch Sonderfahrten zwischen dem Schulstandort und ggf. sonstigen Zielen von Schulveranstaltungen (z.B. Fahrten zum Sport).

Es werden voraussichtlich zwei 50-Sitzer und ein 9-Sitzer benötigt.

Voraussichtlich: 22.900 Besetzt-Kilometer/Jahr (ohne Sonderfahrten)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Alter der Fahrzeuge / Gewichtung: 10%
Preis - Gewichtung: 90%
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/09/2022
Ende: 31/07/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zu den Eignungsanforderungen nach §§ 122 ff GWB, die nach Formblatt L1240 erbracht werden

kann; Link zum Formblatt 1240:

https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=242526

sowie Anlage 2a der Angebotsaufforderung, Eigenerklärungen gemäß §§ 122-124 GWB, §§ 42 ff VgV und

AEntG, AufenthG, MiLoG

Eintragung in das Berufsregister des Betriebssitzes oder Wohnsitzes nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des

Landes, in dem der Bieter ansässig ist (Formblatt VHL Bayern L1240).

Sollte das Angebot in die engere Wahl kommen, wird der Bieter auf gesondertes Verlangen Nachweise vorlegen

die nicht älter als 6 Monate sind.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zu den Eignungsanforderungen nach §§ 122 ff GWB, die nach Formblatt L1240 erbracht werden

kann; Link zum Formblatt 1240:

https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=242526

Zusätzliche Erklärungen zu den Eignungsanforderungen durch Formblatt Anlage 2b zur Angebotsaufforderung

zu:

— Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der Verkehrsleistungen,

die mit dem Gegenstand der Vergabe zu vergleichen sind, jeweils bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre

(Anlage 2b der Angebotsaufforderung, Eigenerklärungen Eignung),

— Erklärung zum Vorliegen einer Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme

von mindestens 5 Mio. EUR je Schadensfall oder eine Erklärung, dass der Bieter eine solche

Versicherung spätestens bis zum Zeitpunkt der Leistungserbringung abgeschlossen haben wird (Anlage

2b der Angebotsaufforderung, Eigenerklärungen Eignung) sowie Erklärung zum Vorliegen einer Kfz-Haftpflichtversicherung für die Leistungserbringung mit einer Deckungssumme von 100 Mio. EUR pro

Schadensfall, bei Personenschäden mit Begrenzung von 15 Mio. EUR für die einzelne Person oder eine

Erklärung, dass der Bieter eine solche Versicherung spätestens bis zum Zeitpunkt der Leistungserbringung

abgeschlossen haben wird (Anlage 2b der Angebotsaufforderung, Eigenerklärungen Eignung) sowie

— Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes: Sollte das Angebot in die engere Wahl kommen, wird

der Bieter auf gesondertes Verlangen des Auftraggebers Nachweise bzgl. der ordnungsgemäßen Zahlung von

Steuern und Abgaben vorlegen, die nicht älter als 6 Monate sind.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zu den Eignungsanforderungen nach §§ 122 ff GWB, die nach Formblatt L1240 erbracht werden

kann;

Link zum Formblatt 1240:

https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekEigenUrl?z_param=242526

— Ausgeführte vergleichbare Betriebsleistungen in den letzten drei abgeschlossenen Betriebsjahren

(Beschreibung, Benennung von Ansprechpartnern der beauftragenden Stellen, Rechnungswert (Formblatt VHL

Bayern L1240).

Zusätzliche Nachweise bzw. Erklärungen zu den Eignungsanforderungen, durch Formblatt Anlage 2b zur

Angebotsaufforderung zu:

— Nachweis über einen Betriebsleiter nach BOKraft oder vergleichbar (Anlage 2b der Angebotsaufforderung

Eigenerklärungen Eignung),

— Nachweis einer Grundqualifikation der Fahrer nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz bei Einsatz von

Fahrzeugen größer als 9-Sitzer oder nach den vergleichbaren Rechtsvorschriften des EU-Mitgliedsstaates, in

dem der Bieter ansässig ist.

— Angabe des voraussichtlichen Standorts der Fahrzeuge (Betriebshof), die im Zusammenhang mit der

Leistungserbringung eingesetzt werden (Anlage 2b der Angebotsaufforderung Eigenerklärungen Eignung).

Dieser Standort muss so gewählt sein, dass

die Busse gemäß den Anforderungen der Leistungsbeschreibung in höchstens 30 Minuten am Einsatzort sein

können,

— Angaben welche Teile des Auftrags das Unternehmen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt werden

(Anlage 7 zur Angebotsaufforderung).

Der Bieter erklärt mit der Angebotsabgabe (siehe Anlage 2a der Angebotsaufforderung),

dass gegen ihn keine rechtskräftige Verurteilung wegen schwerer Verstöße gegen strafrechtliche Vorschriften

vorliegt,

dass keine schweren Verstöße gegen Vorschriften des PBefG bzw. der auf diesem Gesetz beruhenden

Rechtsverordnungen vorliegen,

dass keine schweren Verstöße gegen arbeits- oder sozialrechtliche Pflichten, insbesondere gegen die

Vorschriften über die Lenk- und Ruhezeiten

des Fahrpersonals, vorliegen,

dass keine schweren Verstöße gegen Vorschriften, die im Interesse der Verkehrs- und Betriebssicherheit

erlassen wurden (insbesondere die

Vorschriften des Straßenverkehrsgesetzes, der Straßenverkehrs-Ordnung oder der

StraßenverkehrsZulassungs-Ordnung), vorliegen,

dass keine schweren Verstöße gegen umweltschützende Vorschriften, dabei insbesondere des

BundesImmissionsschutzgesetzes, vorliegen,

dass keine schweren Verstöße gegen die abgaberechtlichen Pflichten, die sich aus unternehmerischer Tätigkeit

ergeben, vorliegen und dass der

Bieter der Zahlung von Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des EU-Mitgliedstaates des

Auftraggebers nachgekommen ist,

dass keine schweren Verstöße gegen § 1 des Pflichtversicherungsgesetzes vom 5. April 1965 (BGBI I, S. 213)

in der jeweils geltenden Fassung

vorliegen und dass der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung der Sozialbeiträge nach den Rechtsvorschriften

des EU-Mitgliedsstaates, in dem er

ansässig ist, oder nach den Rechtsvorschriften des EU-Mitgliedsstaates des Auftraggebers erfüllt hat,

dass keine schweren Verstöße gegen Bestimmungen zu Arbeitsschutz- und Arbeitsrecht vorliegen,

dass die Verpflichtung von Zahlung von Mindestlohn (§ 19 MiloG) erfüllt wird.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Nachweis über einen Betriebsleiter nach BOKraft oder vergleichbar (Anlage 2b der Angebotsaufforderung

Eigenerklärungen Eignung)

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

— Zur Durchführung der Leistungen sind folgende Rechtsvorschriften zu beachten:

Personenbeförderungsgesetz, BOKraft, StVZO, StVO, DFBus und Fahrerlaubnisverordnung (FeV).

Folgende Unterlagen sind nach Zuschlagserteilung vor dem Leistungsbeginn dem AN vorzulegen, der die

Vorlage dem AG schriftlich bestätigt:

— gültige Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (§ 48 FeV),

— Auskunft aus dem Verkehrszentralregister zu dem Fahrpersonal, das eingesetzt wird (nicht älter als 1

Monat),

— erweitertes Führungszeugnis nach § 30a Abs. 1 BZRG für die einzusetzenden Fahrer, das nicht älter als ein

Monat sein darf,

— jährliche TÜV-Bescheinigung für jedes Fahrzeug, das zum Einsatz kommen soll,

— ab einer Auftragssumme von 30 000 EUR wird der Auftraggeber von dem Bieter, auf dessen Angebot der

Zuschlag erteilt werden soll, einen aktuellen (nicht älter als 1 Monat) Auszug aus dem Gewerbezentralregister

gem. § 150a GewO anfordern,

— der AN hat für sich und die eingesetzten Fahrer zu bescheinigen, dass die Technologien des Gründers

der Scientology-Organisation, L. Ron Hubbard, weder verwendet, noch verbreitet werden (Anlage 3 zur

Leistungsbeschreibung).

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/05/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/07/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/05/2022
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadt Heilsbronn

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Öffnung der Angebote durch zwei Vertreter des Auftraggebers, Bieter sind nicht zugelassen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
Internet-Adresse: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531277
Internet-Adresse: https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/04/2022